Mittwoch, 25. November 2020

Unser Wasser - Faszinierende Wunderwelten (1/3) | Doku | ARTE


ARTEde: Die dreiteilige Dokureihe behandelt die Menschheitsgeschichte anhand der Beziehung des Menschen zum Wasser. Tatsächlich verdankt das Menschengeschlecht seinen Erfolg in hohem Maße der Kontrolle über das Blaue Gold. Doch durch die Zivilisationsausweitung geriet die Menschheit in ungeheure Abhängigkeit von diesem wertvollen Rohstoff, der heute zu versiegen droht. Wasser – ein winziges Molekül – lässt Tiere und Menschen leben, Bäume dem Himmel entgegenwachsen und Wüsten wieder erblühen. Der erste Teil der Dokumentationsreihe, „Geschenk der Natur“, befasst sich mit der grundlegenden Bedeutung des Wassers für jede Form von Leben – und zeigt auf, dass das Vorhandensein der Ressource so gar keine Selbstverständlichkeit ist. Während in Island der Ursprung von Wasser und Leben erforscht wird, werden in anderen Regionen der Welt die Folgen von zunehmendem Wassermangel spürbar. Dürren, Brände sowie das Zerstören von Regenwäldern schädigen Teile der Biosphäre irreversibel. In den Waldgebieten des Amazonas, wo Wassertropfen langsam durch die Bäume fließen und in den Höhen verdunsten – bis sie sich schließlich in fliegenden Flüssen wiederfinden –, wird die Bedrohung besonders sichtbar. Doch in manchen Gegenden besteht auch Hoffnung: Eine Zeitraffer-Bildfolge aus einem Dutzend von Jahren zeigt etwa, wie schnell eine Wüste erblüht, nachdem nur ein paar Wassertropfen gefallen sind. Und nicht nur Vegetationen sind von Wasser abhängig: Das lebenswichtige Molekül lenkt ganze Wanderungsbewegungen von Tieren – ob Herden, die durch die Wüste ziehen, oder Libellen, die ganze Ozeane überqueren. Satellitenkarten veranschaulichen diese großen Migrationen in Abhängigkeit von den Wasservorräten. Doch nicht überall wird der globale Organismus so fortbestehen: Die Erde unterliegt heute vielfältigen, sehr folgenreichen Wandlungsprozessen; und aus dem Versiegen der Wasserquellen ergeben sich neue Forschungsfelder für die Wissenschaft. 3-tlg. Dokureihe von Nicolas Brown und Alex Tate (USA 2020, 52 Min) Video auf YouTube verfügbar bis zum 27/01/2021 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Warum lieben Rapper das alte Ägypten? | Kultur erklärt - Flick Flack | ARTE | Irgendwas mit ARTE und Kultur


Irgendwas mit ARTE und Kultur: Die einen nennen sich Echnaton, Kheops oder Imhotep, die anderen halten sich für Kleopatra oder Nofretete. Ob pharaonische Texten, Yeezy- oder Horus-Turnschuh, die Rap-Kultur steht auf das alte Ägypten. Warum? Fragen wir mal... Echnaton, wen sonst. ► Auf Youtube verfügbar bis zum 13.10.2020 ►Abonniert unseren YouTube-Kulturkanal: https://www.youtube.com/channel/UCsygZtQQSplGF6JA3XWvsdg ►Abonniert unseren YouTube-Hauptkanal (Dokus und Reportagen): https://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: https://de-de.facebook.com/artede/ Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/?hl=de


Hier klicken, um Video auf YouTube anzuschauen.

Frauenmorde in der Türkei | ARTE Re:


ARTEde: Gewalt gegen Frauen hat in der Türkei dramatische Ausmaße erreicht. Statistisch wird dort jeden Tag mindestens eine Frau von ihrem Ehemann oder Partner umgebracht. Diese Femizide treiben immer mehr Menschen zum Protest auf die Straße. Denn ausgerechnet jetzt will die Regierung ein europäisches Abkommen abschaffen, dass Frauen vor Gewalt schützen soll. Reportage (Deutschland 2020, 32 Min) Video auf YouTube verfügbar bis zum 21/02/2021 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Der Vollbeschäftigungs-Mythos | 50 Shades of Greek | ARTE | Irgendwas mit ARTE und Kultur


Irgendwas mit ARTE und Kultur: Die Mythologie lebt! Und wie! Die Serie überträgt die großen Mythen der Antike in die heutige Zeit. Diesmal: Herkules sucht 12 Aufgaben beim Arbeitsamt. Beim ausgelasteten Arbeitsamt gleich zwölf Aufgaben zu finden, erweist sich für Herkules als echte Herausforderung. Fernsehserie, Regie: Mathieu Signolet (Frankreich 2018, 4 Min) ► Auf Youtube verfügbar bis zum 13/09/2023 ►Abonniert unseren YouTube-Kulturkanal: https://www.youtube.com/channel/UCsygZtQQSplGF6JA3XWvsdg ►Abonniert unseren YouTube-Hauptkanal (Dokus und Reportagen): https://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: https://de-de.facebook.com/artede/ Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/?hl=de


Hier klicken, um Video auf YouTube anzuschauen.

Dienstag, 24. November 2020

Facetten der Liebe - Unsere Lieben | Doku | ARTE


ARTEde: Wie ticken die 18- bis 30-Jährigen in Sachen Liebe? Wir treffen unter anderem Valentin und Zelda, die in einer Beziehung zu dritt leben, sowie das Transgenderpaar Valeria und Leo. Der Dokumentarfilm stellt sehr unterschiedliche junge Menschen in Deutschland und Frankreich vor, die eines gemeinsam haben: die Sehnsucht zu lieben und geliebt zu werden. Valentin und Zelda aus Frankreich haben sich über Tinder kennengelernt und leben glücklich in einer Dreierbeziehung. Die 22-jährige Melodie und ihr Freund Adrien sind seit fünf Jahren zusammen. Melodie ist eher konservativ erzogen worden und wünscht sich Kinder, doch Adriens Wunsch, auch Erfahrungen neben der Beziehung mit Melodie zu machen, führt zu einem ständigen Zwiespalt der Gefühle. Valeria und Leo müssen ganz andere Herausforderungen meistern: Valeria wurde als Junge geboren, Leo kam als Mädchen zur Welt. Die beiden leben in einer liebevollen, monogamen Beziehung und wünschen sich ein eigenes Haus mit Garten. Sophie wiederum lebt in der queeren Ballroom-Community, wo jeder sich im Tanz verwirklichen kann. Leni und Remo schließlich wohnen mit ihren zwei Kindern in Berlin. Ihre Beziehung begann stürmisch und glücklich, bis dann irgendwann alles ganz anders wurde. Die französische Filmemacherin Chloé Bruhat und ihr deutscher Kollege Sascha Quade haben sich in Deutschland und Frankreich auf die Suche nach jungen Menschen gemacht, die in sehr unterschiedlichen Beziehungen leben und die auch in der Liebe ihren eigenen, individuellen Weg suchen. Dokumentarfilm von Chloé Bruhat und Sascha Quade (D 2020, 75 Min) Video auf YouTube verfügbar bis zum 25/11/2021 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Der Ufo-Mythos von Roswell | Kriminalfälle, die Geschichte machten | Doku | ARTE


ARTEde: Im Jahr 1947 meldet die amerikanische Luftwaffe, dass bei Roswell, New Mexico, ein unbekanntes Flugobjekt abgestürzt sei. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Nachricht der sogenannten „fliegenden Untertasse“ in der Presse. Im Kontext des Kalten Krieges, in dem Verschwörungstheorien boomen, beflügelt der UFO-Mythos die allgemeine Fantasie und wird zum Science-Fiction-Trend. 1947 meldete die amerikanische Luftwaffe den Absturz eines unbekannten Flugobjekts in der Nähe von Roswell im US-Bundesstaat New Mexico. Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer in der internationalen Presse, und der Begriff „fliegende Untertasse“ fand Einzug in den Sprachgebrauch. Während sich der Kalte Krieg abzeichnete und Verschwörungstheorien Hochkonjunktur hatten, beflügelte der UFO-Mythos die Fantasie der Menschen und wurde zu einem zentralen Science-Fiction-Motiv. Dokureihe, Regie: Emmanuel Blanchard (Frankreich 2017, 26 Min) Video auf YouTube verfügbar bis zum 18/01/2021 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Corona: So lebt es sich mit den Spätfolgen | Quarks


Quarks: Wer jung, gesund und sportlich ist und keine Vorerkrankungen hat, dem kann das Corona-Virus nicht viel anhaben. Das haben viele gehofft! Doch die Geschichte, die uns die junge Sportlerin Annika erzählt, beweist das Gegenteil. Als sie sich im März 2020 mit dem Corona-Virus infiziert, scheint die Erkrankung zunächst harmlos zu verlaufen, so wie bei den meisten Betroffenen. 80 Prozent der Infizierten haben leichte oder milde Beschwerden, die meist 4 Tage nach der Ansteckung mit Corona auftreten. Die häufigsten Symptome: Fieber, Kratzen im Hals, Gliederschmerzen, Husten, gelegentlich auch Schnupfen. Bei Annika verschlimmern sich jedoch die Symptome. Nach über 2 Wochen bekommt sie von einem Tag auf den anderen Atemnot und starken Husten. In den ersten Tagen fühlt sie sich so schwach, dass sie nicht mehr die Treppe hoch gehen kann. Mediziner sprechen vom Long-Covid-Syndrom– einer Spätfolge der Corona-Infektion. Prof. Hans-Georg Predel von der Sporthochschule Köln untersucht das Long-Covid-Syndrom, um herauszufinden, wen es nach einer Infektion mit Corona trifft und warum. Autorin: Chantal Beil --- Danke fürs Zuschauen! Hat dir das Video gefallen? Dann abonniere jetzt den einzigen offiziellen Quarks-Kanal auf YouTube: https://www.youtube.com/Quarks?sub_confirmation=1 Quarks auf Facebook: https://www.facebook.com/quarks.de/ Besuche auch: https://www.quarks.de #Quarks auf Instagram: https://www.instagram.com/quarks.de/ https://www.instagram.com/beautyquarks/ Quarks auf Twitter: https://twitter.com/quarkswdr Hier gelangst du zum Clip in der WDR-Mediathek: https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-und-co/video-wie-lebt-es-sich-mit-corona-spaetfolgen-100.html #Corona #Spätfolgen


Hier klicken, um Video auf YouTube anzuschauen.

Beliebte Posts