Donnerstag, 29. September 2022

Die Toten Hosen auf Tour: Weil du nur einmal lebst | Doku HD Reupload | ARTE



Der Inhalt dieser Episode: Die Toten Hosen auf Tour: Weil du nur einmal lebst | Doku HD Reupload | ARTE - Die Toten Hosen 2018 auf ihrer Rekordtournee "Laune der Natour". Die Düsseldorfer Band ist ein Phänomen der Superlative. Gegründet 1982 mit Wurzeln in der deutschen Punkbewegung, kreieren sie seither Lieder, bei denen Politik, Spaß und manchmal Provokation keine Widersprüche sind und die wie bei keiner anderen deutschen Band die Gegenwart reflektieren. „Weil du nur einmal lebst“ begleitet die Toten Hosen 2018 auf ihrer Rekordtournee „Laune der Natour“ und zeigt eine Band, die jeden Tag schätzt, an dem sie noch gemeinsam auf der Bühne mit dieser unglaublichen Energie der ersten Stunde spielen können. Die Konzertreise, die von insgesamt fast einer Million Zuschauern besucht wurde, führte die Band unter anderem durch die Stadien und Open-Air-Locations in Deutschland und der Schweiz sowie nach Argentinien, wo die Toten Hosen seit Jahren die enthusiastischsten und treuesten Fans außerhalb des deutschsprachigen Raums haben. Regie führt Cordula Kablitz-Post, die für ihre Porträtreihe „Durch die Nacht mit …“ den Grimme-Preis erhalten hat und die Toten Hosen seit über zehn Jahren immer wieder filmisch begleitet. Der Film zeigt die Band während der Tour auf der Bühne, Backstage und im Tourbus: „access all areas“. Dokumentarfilm von Cordula Kablitz-Post (D 2019, 87 Min) #dietotenhosen #tour #musik Video auf YouTube verfügbar bis 30/10/2022 Abonniert unseren YouTube Kulturkanal: https://www.youtube.com/channel/UCsygZtQQSplGF6JA3XWvsdg Abonniert unseren YouTube Hauptkanal (Dokus und Reportagen): https://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: https://de-de.facebook.com/artede/ Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/?hl=de
Produziert von: Irgendwas mit ARTE und Kultur

Hier klicken, um Video bei YouTube anzuschauen.

Russland: Soldaten dringend gesucht | ARTE Reportage


ARTEde: Bis zu 4000 Euro im Monat bietet die russische Armee Freiwilligen, und bisher haben sich vor allem aus den armen Provinzen viele wegen des Geldes zum Militärdienst gemeldet. Dort aber stockt die Rekrutierung. Zwar melden die Regionalregierungen ständig neue hunderte Rekruten, um Moskau zu gefallen, ihre Zahlen sind aber wahrscheinlich stark geschönt. Also wirbt die Regierung jetzt auch inoffiziell in den Strafkolonien und Gefängnissen. #soldaten #russland #rekrutierung Video auf Youtube verfügbar bis zum 16/08/2023 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

"Lost in Translation" in 7 Minuten | Blow up | ARTE



Der Inhalt dieser Episode: "Lost in Translation" in 7 Minuten | Blow up | ARTE - Eine neue Folge unserer Reihe über Kultfilme im Schnelldurchlauf. Diesmal schauen wir uns Sofia Coppolas "Lost in Translation" an, in genau sieben Minuten. #kultfilme #lostintranslation #coppola Video auf YouTube verfügbar bis 27/01/2023 Abonniert unseren YouTube Kulturkanal: https://www.youtube.com/channel/UCsygZtQQSplGF6JA3XWvsdg Abonniert unseren YouTube Hauptkanal (Dokus und Reportagen): https://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: https://de-de.facebook.com/artede/ Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/?hl=de
Produziert von: Irgendwas mit ARTE und Kultur

Hier klicken, um Video bei YouTube anzuschauen.

Letzter Halt, letzter Hafen | Patina-Paradiese | Doku HD | ARTE


ARTEde: Schiffs- und Zugfriedhöfe gibt es fast überall – in manchen Ländern werden sie zerstört, anderswo entwickeln sie sich zu geheimen Pilgerorten oder beliebten Touristenattraktionen. Einblicke in die faszinierendsten Schiffs- und Zugfriedhöfe in Frankreich, Mauretanien, Kasachstan, Bolivien, Chile und den USA. Einst beförderten sie Passagiere, Vieh und Waren aller Art über die Berge und Meere dieser Welt – heute haben sie ausgedient und versinken im Schlamm oder werden von Moos und Unkraut überwuchert. Die Schiffe, Züge und Flugzeuge, die nun auf improvisierten Friedhöfen verrotten, erinnern noch heute an die Macht der Maschinen während des Industriezeitalters. Lange hat man diese Wracks, von denen die moderne Welt nichts mehr wissen wollte, einfach sich selbst überlassen. Die einen sehen sie als ökologisches Desaster, andere als Teil der Landschaft, als historische Zeugnisse oder sogar als Kunstwerke. Klar ist: Die versteinerten Riesen lassen niemanden kalt. Heute muss bereits in der Planungsphase von Land-, Luft- und Seefahrzeugen nachgewiesen werden, dass ein steigender Anteil der Baumaterialien recycelt werden kann, um die Produktion zusätzlichen Abfalls bei ihrer Stilllegung zu vermeiden. Wrack-Fans versuchen deshalb, zumindest lohnenswerte Überreste als Erinnerungsstücke zu erhalten. Eisenbahn- und Flugzeugfans, Kulturliebhaber, Sammler und Künstler begeistern sich heute für die stummen Zeitzeugen des 20. Jahrhunderts. Dokureihe, Regie: Thierry Berrod (F 2018, 52 Min) #patina #schiffswrack #doku Video auf YouTube verfügbar bis 10/11/2022 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Klimaaktivismus: Radikalisierung einer Bewegung? | ARTE Reportage


ARTEde: Auf dem Höhepunkt der Klimastreikbewegung hatte Greta Thunberg mehr als vier Millionen junge Menschen mobilisiert. Doch die Pandemie, die Eindämmung und der Krieg in der Ukraine gingen haben die klimatische Dringlichkeit in den Hintergrund gedrängt. Einige der Aktivisten haben darum einen radikaleren Weg gewählt, um ihren Überzeugungen Ausdruck zu verleihen - selbst wenn sie dabei mit der Illegalität kokettieren. #klimakrise #aktivismus #radikal Video auf Youtube verfügbar bis zum 20/08/2023 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Mittwoch, 28. September 2022

Fotografie: 75 Jahre Magnum | ARTE Info Plus



Der Inhalt dieser Episode: Fotografie: 75 Jahre Magnum | ARTE Info Plus - Die Agentur Magnum wurde vor 75 Jahren von international bekannten Fotografen, wie Robert Capa und Henri Cartier-Bresson gegründet und ist auch heute die prestigeträchtigste ihrer Art. Die unabhängige Agentur ist ein Kollektiv aus Fotografen und Fotografinnen, deren Bilder unseren Blick auf Konflikte, Weltgeschehnisse und Persönlichkeiten geprägt haben. Ausstellungen in Berlin zeigen sowohl einige Ikonen der Geschichte als auch die Arbeiten einer neuen Magnum-Generation.  #fotografie #aktivismus #magnum Video auf YouTube verfügbar bis 23/09/2023 Abonniert unseren YouTube Kulturkanal: https://www.youtube.com/channel/UCsygZtQQSplGF6JA3XWvsdg Abonniert unseren YouTube Hauptkanal (Dokus und Reportagen): https://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: https://de-de.facebook.com/artede/ Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/?hl=de
Produziert von: Irgendwas mit ARTE und Kultur

Hier klicken, um Video bei YouTube anzuschauen.

Ukraine: Odessa, Perle der Ukraine | ARTE Reportage


ARTEde: Russlands Kaiserin Katharina II. hat Odessa einst gegründet, als Vorposten ihres Reiches in Richtung Süden. Die "Perle des Schwarzen Meeres" wurde von der russischen Armee bedroht, das Stadtzentrum blieb von den Bombenangriffen noch verschont.  Der Konflikt hat sich nach Südosten verschoben, auf Cherson und den Donbass. Aber die Hafenstadt Odessa liegt noch immer in der Reichweite der Artillerie Russlands und der russischen Kriegsmarine. Die zwischen den Kriegsparteien vereinbarte Regelung, die Getreideexporte aus dem Hafen wieder aufzunehmen, kann jederzeit widerrufen werden. Auch wenn die meisten Bürger Odessas bis heute Russisch sprechen, ist die Stadt ukrainisch und sie zeigt dies überall, etwa am 24. August, dem Tag der ukrainischen Unabhängigkeit. Russische Schiffe sind am Horizont zu sehen, die Bucht ist mit Minen gespickt, doch Odessa hisst stolz die Fahne der Ukraine. #odessa #ukraine #krieg Video auf YouTube verfügbar bis 18/09/2052 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Libanon: Inside the Hezbollah | Doku HD | ARTE


ARTEde: Die radikal-islamische Organisation Hisbollah entsteht 1982 aus dem Zusammenschluss verschiedener schiitischer Gruppen während der israelischen Invasion des Libanons. Seit ihrer Gründung steht der bewaffnete Kampf gegen Israel im Zentrum ihres Handelns. In der Dokumentation sprechen Kämpfer und Anhänger ausnahmsweise über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Hisbollah. Vor 40 Jahren, im Juni 1982, bildete sich eine kleine paramilitärische Gruppierung im Widerstand gegen den israelischen Einmarsch im Libanon. Die Miliz wurde von der Islamischen Republik Iran unter Ajatollah Chomeini unterstützt und ausgebildet; 1985 formierte sie sich offiziell unter dem Namen Hisbollah, „Partei Gottes“. 40 Jahre später hat sich aus der kleinen Gruppierung eine der größten militärischen und politischen Kräfte im Nahen Osten entwickelt. Während des libanesischen Bürgerkrieges (1975-1990) konzentrierte die Hisbollah ihre militärischen Aktivitäten auf den Kampf gegen Israel, das den Südlibanon besetzt hielt und 1982 auch Beirut okkupiert hatte. Die Hisbollah richtete dabei auch Selbstmordattentate gegen israelische Truppen. Neben solchen Anschlägen griff die Hisbollah auf Entführungen israelischer Soldaten zurück und setzte konventionelle Waffen ein. Legitime und populäre Widerstandsbewegung für die einen, terroristische Organisation für die anderen – die Hisbollah wird genauso verehrt wie gefürchtet. Doch heute steckt der Libanon in einer politischen und wirtschaftlichen Krise, und ein Teil der Bevölkerung wirft der Regierung Korruption und Scheitern vor. Auch die Hisbollah entkommt der Kritik nicht. Sie wird offen infrage gestellt und muss sich entscheiden, ob sie in der Region weiterhin als „langer Arm“ des Irans fungieren oder sich von dessen Vormundschaft befreien und ganz den Interessen des Libanons widmen will. Dokumentation von François-Xavier Trégan (F 2022, 52 Min) #libanon #hisbollah #doku Video auf Youtube verfügbar bis zum 27/10/2022 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Hoffnung auf Heilung | ARTE Re:


ARTEde: Es ist „seine letzte Chance“, sagt Dieter Offermann. Der 60-Jährige fliegt nach Tiflis, Georgien, um sein Bein zu retten. Seit sieben Jahren kämpft er gegen Bakterien, die nach einer Knie-OP in die Wunde eingedrungen sind. Kein Antibiotikum hilft. Die Ärzte raten zur Amputation. Wird die Phagentherapie in Georgien sein Bein retten können? Es ist die Reise seines Lebens, „seine letzte Chance“, nennt es Dieter Offermann. Der 60-Jährige fliegt nach Tiflis, der Hauptstadt Georgiens, um sein Bein zu retten. Seit 10 Jahren kämpft er gegen Bakterien, die nach einer Knie-OP in die Wunde eingedrungen sind. Kein Antibiotikum hilft. Auch nicht die vier weiteren Knieoperationen. Die Ärzte raten dringend zur Amputation, allerdings ohne Garantie, dass die Wunde danach wirklich heilt. Zu undurchschaubar sei die Lage mit den Bakterien. Für Dieter Offermann bricht eine Welt zusammen. Er ist sehr aktiv, arbeitet, hat eine große Familie, viele Freunde, Hunde – ein erfülltes Leben. Dieter Offermann recherchiert. Ein Kollege erzählt ihm von der Phagentherapie in Georgien. Die Phagen – ein Wundermittel? Phagenforschung gibt es schon seit den 20er Jahren. Vor der Entdeckung von Antibiotika sah es so aus, als ob diese Viren das Wundermittelmittel gegen bakterielle Entzündungen sein könnten. Doch sie verloren an Bedeutung. Nur in den ehemaligen Sowjetstaaten wurden sie weiterverwendet. Gegenwärtig gehören Phagen zur großen Hoffnung der modernen Medizin, um der wachsenden Resistenz gegen Antibiotika etwas entgegenzusetzen. Auf internationalen Gesundheitsgipfeln wird gefordert, Phagentherapien wissenschaftlich zu erforschen. Europäische Forschungsprojekte bemühen sich, dass Phagen in ganz Europa als Arzneimittel bis 2030 zugelassen werden. Von Georgien geht es für Dieter Oppermann weiter nach Berlin – zum Bundeswehrkrankenhaus, in dem Ärzte innerhalb einer NATO Forschungsgruppe zum Thema Phagen arbeiten. Reportage (D 2022, 32 Min) #antibiotikum #heilung #phagentherapie Video auf Youtube verfügbar bis zum 28/09/2023 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Kleine Germanen | Doku HD | ARTE Reupload


ARTEde: "Kleine Germanen" erzählt in einer Kombination aus Dokumentar- und Animationsfilm von Kindern, die tagtäglich dazu erzogen werden, das vermeintlich Fremde zu hassen. Wie fühlt es sich an, in einer Welt aufzuwachsen, in der die nationale Identität über allem steht? Eine Aussteigerin erzählt von ihren Erfahrungen. Als Kind hat Elsa mit dem geliebten Opa Soldat gespielt. Mit dem ausgestreckten rechten Arm hat sie „Für Führer, Volk und Vaterland!“ gerufen. Heute blickt sie auf eine Kindheit zurück, die auf Hass und Lügen gebaut war, und versucht zu verstehen, was die Erziehung in einem rechtsradikalen Umfeld aus ihr und ihren eigenen Kindern gemacht hat. Ausgehend von dieser authentischen Geschichte, gewährt „Kleine Germanen“ in einer spannenden Verbindung aus Animations- und Dokumentarfilm Einblicke in die Strukturen rechtsextremer Familien verschiedenster Ausprägung. Wir erleben mit, was es heißt, in einem solchen Umfeld aufzuwachsen und tagtäglich dazu erzogen zu werden, das vermeintlich Fremde zu hassen. Wie ist es, in einer Welt aufzuwachsen, in der der Stolz auf die nationale Identität über allem steht? Und was wird aus diesen „kleinen Germanen“, wenn sie später einmal groß sind? Das Schicksal von Elsa und ihren eigenen Kindern ist nur ein Beispiel von vielen. Elsa gelingt zwar der Ausstieg aus der rechtsradikalen Szene, aber ihre Entscheidung hat dramatische Folgen. „Kleine Germanen“ blickt über die traditionellen Strukturen rechtsextremer Gruppierungen hinaus in einen Teil unserer Mittelstandsgesellschaft, der immer stärker von rechtspopulistischen Strömungen unterspült wird, und konfrontiert den Betrachter mit den Protagonisten einer Ideologie, die ihre Kinder im Geist einer demokratiefeindlichen Welt erziehen. Dokumentarfilm von Mohammad Farokhmanesh und Frank Geiger (D 2018, 84 Min) #erziehung #rechtsextrem #kindheit Video auf Youtube verfügbar bis zum 05/10/2022 Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde Folgt uns in den sozialen Netzwerken: Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv Twitter: https://twitter.com/ARTEde Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/


Hier klicken, um das Video auf YouTube anzuschauen.

Beliebte Posts